»Der Genozid an den Herero«
03.07.2019

»Der Genozid an den Herero«

Die Aufarbeitung des Völkermords an den Volksgruppen der Herero und Nama in Deutsch-Südwestafrika, heute Namibia, erhält seit einigen Monaten viel mediale und politische Aufmerksamkeit. 

In der internationalen Fachpresse wird zur Zeit insbesondere die herausragende Studie »Der Genozid an den Herero. Krieg, Emotion und extreme Gewalt in Deutsch-Südwestafrika« unseres Autors Matthias Häussler diskutiert. So schreibt etwa Jonas Kreienbaum in der jüngsten Ausgabe des ›Journal of Namibian Studies‹: »[Häussler`s] book includes a range of sources which other historians have largely neglected (soldiers’ memoirs, British material from English, South African and Botswanan archives) or been unable to access (von Trotha’s papers) and which help establish a more nuanced picture. [...] a must-read for anyone who wishes to understand the first genocide of the 20th century«

Die deutsche Erstauflage erschien 2018 bei Velbrück Wissenschaft, eine Übersetzung ins Englische ist geplant.

Zum Buch