Gruppe Bellevue - Eros und Thanatos als Triebkräfte des Denkens
18.09.2018

Gruppe Bellevue - Eros und Thanatos als Triebkräfte des Denkens

In modernen Gesellschaften neigen die Menschen zur Verleugnung sowohl ihrer Zerstörungslust als auch ihrer eigenen Vergänglichkeit. Das solcherart Verdrängte, so die These, kehrt in Form einer starken, unbewusst abtötenden Tendenz wieder. Im Mittelpunkt des Vortrags steht der Versuch, sein an Georges Devereux und Hannah Arendt anknüpfendes Konzept und Leitmotiv des „Abtötenden Denkens" und der korrespondierenden politischen, wissenschaftlichen und persönlichen Handlungsformen mittels einer Reihe von Variationen mit Leben zu füllen.

Zur Veranstaltung auf der Website der Gruppe Bellevue.

Samstag, den 03. November 2018,14.00h bis 17.15h

ln den Räumen der Stiftung für Psychotherapie und Psychoanalyse

Ausstellungsstr. 25,

8005 Zürich

 

Ausführliche Informationen zum Buch

 

Mehr Informationen

Aus: Hans-Peter Waldhoff
Eros und Thanatos als Triebkräfte des Denkens

  • 24,90 € *

ISBN 9783958321373