Magazin 03/2014

Wann beginnt das Recht auf Leben?

Die Verfassung unseres Staates garantiert in ihren Artikeln 1 und 2 jedem Menschen die Unantastbarkeit seiner »Würde« und das »Recht auf Leben«. Das Recht auf Leben ist dabei von entscheidender Bedeutung, wenn es um die Zulässigkeit der Tötung von Embryonen – sei es im Mutterleib, sei es im Reagenzglas – geht. Wenn bereits der Embryo als »Mensch« im Sinne der Verfassung zu gelten hat und somit das Recht auf Leben besitzt, so hat dies folgende, sehr weit reichende Konsequenzen. Zum vollständigen Artikel (pdf).


Aus: Norbert Hoerster
Wie schutzwürdig ist der Embryo?

  • 12,80 € *

ISBN 9783942393621