Luther 2017: Protestantische Ressourcen der nächsten Moderne

  • herausgegeben von Ramona Maria Kordesch , Gerhard Wegner , Josef Wieland
  • Erscheinungsdatum: 01.04.2017
  • Paperback
  • 212 Seiten
  • Fadenheftung
  • 22.2 x 14 cm
  • ISBN 9783958321137
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


2017 feiert die Evangelische Kirche in Deutschland das 500 jährige Gedenkjubiläum Martin Luthers und der Reformation. Im Kern eine religiöse Erneuerung, setzte die Reformation enorme Energien für Kultur, Politik, Recht, Wirtschaft und Sozialgestaltung frei, sodass sie nicht allein als religiöser Paradigmenwechsel gedeutet, sondern in diesem Sinne theologisch und gesellschaftstheoretisch interpretiert werden kann. Die Reformation und der Protestantismus als Teilbereich der Säkulargeschichte haben die funktionale Ausdifferenzierung gesellschaftlicher Sphären und Systeme wie Politik, Wirtschaft, Kultur und Zivilgesellschaft mitgeprägt, nichts blieb vom Geist des Protestantismus unberührt. Der Band möchte aufzeigen, dass die Reflexion auf die grundlegenden Kategorien des Protestantismus, und damit des Christentums, eine Ressource ist, die uns nicht nur die Grundlagen des eigenen Existenzrahmens verdeutlicht, sondern auch Potenziale bietet, um eine globale Moderne überhaupt gestalten zu können.
International renommierte Wissenschaftler und Experten aus Europa, China und den USA klären auf Basis unterschiedlicher ökonomischer, soziologischer und theologischer Bezugsrahmen die Horizonte, in denen originär protestantische Perspektiven auch heute noch – oder wieder wirksam sind. Insbesondere die dynamischen Faktoren der protestantischen Mentalität, wie die Traditions- und Autoritätskritik durch den Glauben oder die Aspekte der Selbstverwirklichung und Sozialität im Glauben, stehen im Zentrum der Diskussion. Deren Rückbindung an eine global zu denkende Gesellschafts-, Wirtschafts- und Führungsethik bildet einen weiteren wesentlichen Strang der Beiträge dieses anlässlich des titelgebenden Wissenschaftssymposiums entstandenen Herausgeberbands.

Ramona Maria Kordesch


Ramona Maria Kordesch ist Theologin und wissenschaftliche Leiterin des Forschungsclusters Leadership & Civil Society am Leadership Excellence Institute Zeppelin (LEIZ).

Gerhard Wegner


Gerhard Wegner ist Theologe und Apl. Professor für Praktische Theologie an der Universität Marburg sowie Institutsdirektor des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD.

Josef Wieland


Josef Wieland ist Ökonom und Professor für Institutional Economics & Organisational Governance, Integrity Management & Transcultural Leadership sowie Direktor des Leadership Excellence Institute Zeppelin (LEIZ) an der Zeppelin Universität.

Pressestimmen


Aus dem Band sticht der Beitrag eines Ministerialbeamten hervor, der seine erkenntnisleitende Fragestellung (›Gibt es einen protestantischen Wirtschaftsstil?‹) zwar keiner definitiven Antwort zuführt, aber in jedermann verständlicher Sprache sozialpolitikhistorische Ausführungen mit lutherischer Theologie verknüpft. Interessant ist auch zu lesen, welche Gedanken sich ein chinesischer calvinistischer Theologe macht, wenn er den unkontrolliert und theologisch unbedarft wachsenden Pfingstlergemeinden gewissermaßen im Laufschritt theologische Streben einziehen will.
Sezession Nr. 79, August 2017.