Organisation und Mythos

  • Sprache des Textes: Deutsch
  • 1. Auflage 2023
  • broschiert
  • 22,2 cm x 14,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 25.09.2023
  • 276 Seiten
  • ISBN 978-3-95832-345-2
noch nicht erschienen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Ist die Kategorie Organisation tatsächlich so unproblematisch, wie der organisationstheoretische Mainstream meint? Gibt es die Gebilde überhaupt, die mit diesem Begriff beschrieben werden sollen? Oder handelt es sich im Gegenteil um Erfindungen, in die Welt gesetzt von denjenigen, die Organisationstheorie betreiben? Eine andere Position lautet: Organisationen sind reale soziale Formationen, die sich allerdings der performativen Wirkung von Fiktionen und insbesondere Mythen verdanken.

Ausgehend von einem Begriff des Mythos, der diesen nicht auf eine rational leicht zu entlarvende Lüge reduziert, geht der vorliegende Band den Mythen des Organisierens und der Organisationen nach.

Mit Beiträgen von Dirk Baecker, Timon Beyes, Stefanie Büchner, Alfred Kieser, Maximilian Locher, Maria Moss, Elke Weik, Bennet van Well, Stephan Wolff und den Herausgebern.

Thomas Klatetzki


Thomas Klatetzki

Thomas Klatetzki war bis 2022 Professor für Organisationssoziologie an der Universität Siegen.

Günther Ortmann


Günther Ortmann
Günther Ortmann war bis 2022 Professor für Führung an der Universität Witten/Herdecke. Bei Velbrück Wissenschaft erschienen: Organisation und Moral (2010), Kunst des Entscheidens (2011), Noch nicht/Nicht mehr (2015), Kafka (2019, hg. mit Marianne Schuller) und Organisation und Mythos (2023, hg. mit Thomas Klatetzki).