Intuition und Wissenschaft

Interdisziplinäre Perspektiven

  • herausgegeben von Christian Bachhiesl
  • herausgegeben von Sonja Maria Bachhiesl
  • herausgegeben von Stefan Köchel
  • 420 Seiten
  • 22.01.2018
  • Erscheinungsjahr: 2018
  • Format: 22.2 x 14 cm
  • Buch
  • Klebebindung
  • ISBN 9783958321434
Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Wissenschaft setzt, folgt man dem Theologen Heinrich Schmidinger, als Minimalqualifikationen rationale Nachvollziehbarkeit und Überprüfbarkeit voraus. Damit ist sie an Methoden gebunden, die jenseits des subjektiven Überzeugtseins operieren und ihre Glaubwürdigkeit darin zum Ausdruck bringen, dass sie verallgemeinerbar sind. Intuition, ein höchst persönlicher und im Grunde irrationaler Erkenntnismodus, hält diesen wissenschaftlichen Kriterien nicht stand. Und dennoch stößt man sowohl in den Geistes- als auch in den Naturwissenschaften immer wieder auf Formen intuitiven Erkennens.
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlichster fachlicher Herkunft – von der Wissenschafts- und Ideengeschichte sowie der Philosophie und Epistemologie über die Rechts-, Musik und Literaturwissenschaften bis zur Medizin und Naturwissenschaft – gehen im vorliegenden Band dem spannungsreichen Verhältnis von Intuition und Wissenschaft nach. Drei Fragestellungen stehen dabei im Zentrum der Beiträge:
1) Welche Rolle spielt Intuition im Entwicklungsgang der einzelnen Wissenschaften, was kann aus wissenschaftshistorischer und epistemologischer, also externer Perspektive zur Intuition in den Wissenschaften gesagt werden?
2) Was positionieren sich einzelne Wissensfelder und Wissenschaftsdisziplinen zur Intuition? Welche Definitionen bieten sie an? Wie sieht die interne Perspektive aus, gibt es eine »angewandte Intuition« in den Wissenschaften?
3) Kann Intuition eine Rolle als Bindeglied zwischen wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Erkenntnisformen und Vorstellungswelten spielen?

Christian Bachhiesl


Christian Bachhiesl ist Historiker, Althistoriker und Jurist und habilitierte im Fach der Wissenschaftsgeschichte und der Historischen Epistemologie. Er ist Kustos und Kurator des Hans Gross Kriminalmuseums, Stellvertretender Leiter der Universitätsmuseen der Karl-Franzens-Universität Graz, Lektor am Institut für Geschichte und am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie der Karl-Franzens-Universität Graz.

Sonja Maria Bachhiesl


Sonja Maria Bachhiesl ist promovierte Juristin und Philosophin. Sie war langjährige Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zivilrecht und war am Hans Gross Kriminalmuseum der Karl-Franzens-Universität Graz tätig.

Stefan Köchel


Stefan Köchel ist promovierter Philosoph. Er arbeitet am Hans Gross Kriminalmuseum der Karl-Franzens-Universität Graz sowie als Lektor am Institut für Philosophie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Pressestimmen


Das Diskursbuch »Intuition und Wissenschaft« vom Herausgeberteam Sonja Maria Bachhiesl, Christian Bachhiesl, Stefan Köchel, zusammen mit 18 AutorInnen umkreis[t] transdisziplinär die Fluchttopoi der präsentierten interdisziplinären Perspektiven in herausragender und umfassender Weise. […]Das Diskursbuch »Intuition und Wissenschaft« zeigt eine außergewöhnliche Offenheit und panoramatische Weite, so dass die einzelnen Fluchtpunkt-Topoi (dank dem AutorInnenteam) der Betrachtungsweisen in den Texten, einschließlich des symbolischen Verstehens und dem Entbergen von Erkenntnissen für den zukünftigen Diskurs unentbehrlich sind.
Marga u. Walter Prankl, Kultur-punkt.ch, Februar 2018.