Magazin 03/2020

Das comeback der Gesellschaft, aber wie? Das Loskommen von Luhmann und die Form der Gesellschaftstheorie

Ein beitrag von Tobias Arenz

In seinem Artikel für das Velbrück Wissenschaft Magazin erläutert Tobias Arenz, in dichtem Bezug zu seiner Studie »Die Spur der Gesellschaft. Reflexionen zur Gesellschaftstheorie nach Luhmann«, wie die Gesellschaft den formalen Blick Luhmanns übernehmen und von innen heraus überwinden muss. Der entscheidende Schritt auf dem Weg zu einer Gesellschaftstheorie »nach« Luhmann ist die Reflexion ihrer Normativität. Dieser Schritt erfolgt über einen Gesellschaftstheorievergleich, der ein neues, mit Pluralität zu vereinbarendes Verständnis von Normativität hervorbringt.

Magazin 03/2020

Vertraute Stabilität

Zur trügerischen Ruhe des Vertrauens im Prozess sozialer Verflechtung

Der im Folgenden dokumentierte Kurzvortrag von Julian Valentin Möhring, gehalten am 22.03.2019 in Berlin auf dem Kongress »Psychosomatik in unruhigen Zeiten. Vertrautes und Visionen« der Deutschen Gesellschaft für psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kollegium für Psychosomatische Medizin, fasst in geraffter Form die Thesen seines jüngst bei Velbrück Wissenschaft erschienenen, gleichnamigen Buchs zusammen.