Artikel 1 von 1

Sternstunden

Kurzgeschichten und Gedichte

  • 1. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 31.10.2020
  • broschiert
  • 124 Seiten
  • 22.2 x 14 cm
  • ISBN 9783934648333
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Schlechte Nachrichten sind in unseren Medien so allgegenwärtig, dass man sich oftmals davon erschlagen fühlt. Dabei lähmt eine pessimistische Lebenshaltung die Lösung von Problemen und macht blind für die schönen Seiten des Lebens!

Dr. Gerhard Eisfeld plädiert in seinem Buch für eine positivere Lebenseinstellung: In inspirierenden Begegnungen mit teils berühmten Persönlichkeiten und aufmunternden Gedichten zeigt er persönliche »Sternstunden« auf – Momente, die bewegen, begeistern und optimistisch stimmen. Eine erfrischende Sammlung an Erinnerungen und Gedanken: zur deutschen Geschichte, zum Erhalt der Natur und der Gesundheit, über menschliche Politiker und Politikerinnen, Kuriositäten und Nächstenliebe.

Gerhard Eisfeld


Gerhard Eisfeld
© Privatbesitz

Dr. Gerhard Eisfeld arbeitete lange Jahre als Pädagoge, Forschungsreferent, Bildungsexperte sowie Lehrbeauftragter an Universitäten. Er war persönlicher Referent von zwei Bundesbildungsministern. Der Autor lebt seit über 40 Jahren in Rheinbach und ist Verfasser einer Biographie und zuletzt des Buches Bergwanderer – Strandläufer. Lebensprägende Erinnerungen (2014).

Gerhard Eisfeld ist seit über 55 Jahren Mitglied der SPD und hat über viele Jahre als Ratsherr in der Rheinbacher Kommunalpolitik gewirkt.

Pressestimmen


Wieviele Lebenserfahrung und Weisheit wird in Ihren Zeilen offenbar, historisch, gesellschaftlich, biographisch - kaum politisch und stets getragen von tiefer Benevolenz Ihren Mitmenschen gegenüber! - eine bewunderswürdige Geisteshaltung in der letzten Phase eines so ereignisreichen Lebens - ohne Zorn und Vorwürfe, voller Güte und Gelassenheit auch im religiösen Sinne! Wahrhaft v o r b i l d l i c h und beneidenswert in einer solchen Stimmung den letzten Tag einer langen Reise anzutreten - gelebte wahrhafte Sternstunden!
Prof. Dr. Berndt Lüderitz, München
Auf das Buch greift man gern immer wieder mal zurück, um einzelne ›Sterne‹ erneut zu lesen.
Helmut Collmann, Landtagsabgeordneter i.R.
Chorsänger aus der Eifel waren sehr angetan [...] haben das Buch verschlungen. Das Gedicht ›Sibylle ist Licht‹ hat ihnen aus dem Herzen gesprochen. [...] Wir haben es schon mehrfach gelesen.
85-jähriger aus der Eifel.
Ich habe die Kurzgeschichten und Gedichte mit Freude und Begeisterung gelesen!
Walburga Elberskirch, Bonn.