Kosmopolitanismus

Zur Geschichte und Zukunft eines umstrittenen Ideals

  • herausgegeben von Matthias Lutz-Bachmann , Andreas Niederberger , Philipp Schink
  • Erscheinungsdatum: 01.10.2010
  • Hardcover
  • 368 Seiten
  • 22.2 x 14 cm
  • ISBN 9783938808979
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Mit Martha Nussbaum, James Bohman, Peter Koller, Francis Cheneval, Pauline Kleingeld und vielen anderen, versammelt dieser Band zentrale Autoren der zeitgenössischen Debatte um Perspektiven und Grenzen kosmopolitaner politischer Philosophie. Durch die Integration von ideengeschichtlicher und systematischer Perspektive bietet er eine wichtige Ergänzung aktueller Forschung.

Matthias Lutz-Bachmann


Matthias Lutz-Bachmann

Matthias Lutz-Bachmann, geb. 1952, ist Professor für Philosophie unter besonderer Berücksichtigung der Philosophie des Mittelalters, der praktischen Philosophie und der Religionsphilosophie am Institut für Philosophie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie Adjunct Professor of Philosophy am Department of Philosophy der Saint Louis University in St. Louis (Graduate Faculty)

Andreas Niederberger


Andreas Niederberger

Andreas Niederberger, geb. 1972, hat in Frankfurt, Paris (I) und Saint Louis (USA) Philosophie, Soziologie und Romanistik studiert. Er war Außerplanmäßiger Professor am Institut für Philosophie der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main und arbeitet nun als Professor am Institut für Philosophie der Universität Duisburg-Essen.

Philipp Schink


Philipp Schink ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Goethe Universität Frankfurt am Main.