Kritik der Verantwortung

Zu den Grenzen verantwortlichen Handelns in komplexen Kontexten

  • 368 Seiten
  • 2. Um ein Nachwort ergänzte Nachauflage
  • 01.02.2022
  • broschiert
  • Sprache des Textes: Deutsch
  • 22,2 cm x 14,0 cm
  • ISBN 978-3-95832-282-0
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Die Ausbreitung des Verantwortungsbegriffs ist ein Symptom der normativen Ungewissheit moderner, hochkomplexer Gesellschaften. Vor diesem Hintergrund erarbeitet Ludger Heidbrinks Kritik der Verantwortung eine verantwortliche Konzeption von Verantwortung, die sich ihrer Bedingungen und Grenzen bewusst ist. Sie bietet eine systematische Geschichte der Verantwortungsphilosophie von Kant bis zur Gegenwart und liefert eine moralphilosophische Analyse der Gegenwartsgesellschaft und ihrer diversen soziologischen, juristischen und politologischen Verantwortungsdiskurse.

Ludger Heidbrink


Ludger Heidbrink
Ludger Heidbrink ist Inhaber des Lehrstuhls für Praktische Philosophie an der Universität Kiel. Bei Velbrück Wissenschaft erschienen: Recht auf Nicht-Recht. Rechtliche Reaktionen auf die Juridifizierung der Gesellschaft (2020, hg. zusammen mit Ino Augsberg und Steffen Augsberg).