Die geistige Entwicklung der Menschheit

  • Erscheinungsdatum: 27.11.2009
  • Hardcover
  • 464 Seiten
  • 22.2 x 14 cm
  • ISBN 9783938808726
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Den Schlüssel zum Verständnis der geistigen Entwicklung der Menschheit liefert die Entwicklungspsychologie. Ihre Bedeutung für die Geistes- und Sozialwissenschaften entspricht der Bedeutung der Evolutionslehre für die Biologie.
Die Entwicklung des formal-operationalen Denkens in der Kulturgeschichte der letzten Jahrhunderte ist die Grundlage der Entstehung der Naturwissenschaften, der Industriemoderne, der Aufklärung, des Humanismus und der Demokratie. Die größte sozialökonomische Revolution der Menschheitsgeschichte – die Entstehung der Industriemoderne – kann man nicht ohne ihre größte anthropologische Transformation – die Entwicklung des formal-operationalen Denkens – begreifen.
Der relevante Unterschied zwischen der europäischen und der asiatischen Entwicklung im Hinblick auf die Auslösung industriegesellschaftlicher Entwicklung ist nicht in sozialökonomischen Strukturen (Eigentumsrechte, politisches System, Klassen, Handelssystem) begründet, sondern in dem Komplex von Bildungsinstitutionen und anthropologischen Strukturen.
Der Band stellt die entscheidenden kognitiven Transformationen auch am Beispiel der Entwicklung des Verständnisses der Natur, der Philosophie, des Strafrechts und der Moral dar. Er liefert vor allem an den Beispielen Strafrecht und Grausamkeitskultur den schlüssigen Nachweis, dass es entgegen gängigen Annahmen tatsächlich eine moralische Entwicklung der Menschheit gegeben hat.

Georg W Oesterdiekhoff


Georg W Oesterdiekhoff

Georg W. Oesterdiekhoff, Dr. phil. und Dr. sozwiss., ist Professor für Sozio-logie in Erlangen. Themenschwerpunkte: Soziologische Theorie und sozialer Wandel, Kultur-, Religions- und Wirtschaftssoziologie. Erarbeitet eine 'strukturgenetische Soziologie', die langfristigen sozialen Wandel und die Kulturgeschichte der Menschheit entwicklungslogisch rekonstruiert. Buchveröffentlichungen u. a.: Traditionales Denken und Modernisierung. Jean Piaget und die Theorie der sozialen Evolution, 1992; Zivilisation und Strukturgenese. Norbert Elias und Jean Piaget im Vergleich, 2000; Kulturelle Bedingungen kognitiver Entwicklung. Der strukturgenetische Ansatz in der Soziologie, 1997; Kulturelle Evolution des Geistes. Die historische Wechselwirkung von Psyche und Gesellschaft, 2006.