Deutungen

Zur philosophischen Dimension der Internen Repräsentation

  • Erscheinungsdatum: 01.10.2001
  • Paperback
  • 195 Seiten
  • 22.2 x 14 cm
  • ISBN 9783934730410
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Dieser Text ist ein Versuch, die philosophische Konsequenz des Konzepts der Internen Repräsentation deutlich zu machen. Hier werden Repräsentationen nicht im begrifflichen Rahmen einer Sprachphilosophie betrachtet, sondern physikalisch-analytisch als Verrechnungseinheiten eines reizverarbeitenden Systems - des Hirns - dargestellt. Ein solcher Ansatz ist wahrscheinlich gewöhnungsbedürftig. Es wird aber überraschen, wie weit der hier eingeschlagene Weg führt. Dabei wird zugleich auch deutlich, wie eingeschränkt unser modernes Konzept von Rationalität ist.

Olaf Breidbach


Olaf Breidbach

Olaf Breidbach, Prof. Dr. phil. et rer. nat., (* 8. November 1957 in Monheim am Rhein; † 22. Juli 2014 in Jena); Lehrstuhl für Geschichte der Naturwissenschaften, Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; Direktor des Museums Ernst-Haeckel-Haus; Leiter des Bereichs Theoretische Biologie an der Biologisch-pharmazeutischen Fakultät der Universität Jena; Direktor des Theorielabors - Forschungsstelle für Strukturdynamik und Strukturevolution.