BILD MACHT SCHRIFT

Schriftkulturen in bildkritischer Perspektive

  • herausgegeben von Carsten Knigge , Antonio Loprieno , Birgit Mersmann
  • Erscheinungsdatum: 18.10.2011
  • Hardcover
  • 320 Seiten
  • 22.1 x 14 cm
  • ISBN 9783942393232
lieferbar innerhalb von 2 Werktagen
Auf den Merkzettel

Beschreibung


Der Band versammelt Beiträge von Schrift- und Sprachforschern
zu verschiedenen Schriftkulturen, darunter der alphabetischen,
altorientalisch-hieroglyphischen, chinesischen und koreanischen,
um die komplexen Wechselbeziehungen zwischen
Schrift(zeichen)system und Schriftkultur in bildkritischer und interkultureller
Perspektive neu zu erschließen.

Carsten Knigge


Carsten Knigge-Salis, Dr. phil, Ägyptologe, von 2006-2010 Postdoktorand am Nationalen Forschungsschwerpunkt (NFS) 'Bildkritik. Macht und Bedeutung der Bilder' der Universität Basel im Teilprojekt 'The Image of Writing'. Forschungsschwerpunkte: Ägyptische Schriftgeschichte und Semiotik, Sprachgeschichte Literatur- und Religionsgeschichte, Kunstgeschichte.

Antonio Loprieno


Antonio Loprieno ist Professor für Ägyptologie an der Universität Basel. Seit 2006 Leiter des Forschungsprojektes 'The Image of Writing' am Nationalen Forschungsschwerpunkt (NFS) 'Bildkritik. Macht und Bedeutung der Bilder ' an der Universität Basel, Schweiz. Forschungsschwerpunkte: Ägyptische Literatur und Grammatik, Semiotik, Sprach- und Schriftgeschichte.

Birgit Mersmann


Birgit Mersmann ist Professorin für nicht-westliche und europäische Kunst an der internationalen Jacobs University in Bremen. Von 2006-2008 Postdoktorandin am Nationalen Forschungsschwerpunkt (NFS) 'Bildkritik. Macht und Bedeutung der Bilder' der Universität Basel im Teilprojekt 'The Image of Writing'. 1998-2002 Visiting Professor an der Seoul National University in Seoul, Südkorea. Forschungsschwerpunkte: Bild- und Medientheorie, Schriftbildlichkeit, zeitgenössische westliche und ostasiatische Kunst, Transkulturalität, Übersetzungswissenschaft.